WIE DER LEUCHTTURM IN DER BRANDUNG…

RESILIENZ

Das Wort RESILIENZ  ist vom lateinischen resilio (abprallen, zurückspringen) abgeleitet. Ursprünglich kommt  der Begriff aus der Physik und bezeichnet in der Materialforschung hochelastische Werkstoffe. Diese Werkstoffe kehren nach jeder Verformung wieder in ihre Ausgangsform zurück. In Bezug auf die Widerstandsfähigkeit von Menschen wurde die Definition erweitert. RESILIENZ bezeichnet die Widerstandskraft, Krisen und Veränderungen zu meistern und erfolgreich in das Leben zu integrieren.

 

RESILIENZ ist die seelische Analogie zum körperlichen Immunsystem. Und vergleichbar dem körperlichen Immunsystem, das die Abwehrkräfte steuert und den Organismus gesund erhält, hilft ein starkes seelisches Immunsystem, die Anforderungen des Berufs- und Privatlebens gut zu bewältigen. Und ähnlich der körperlichen Abwehr, die man durch gesunde Ernährung, Sport oder auch mit Medikamenten unterstützen kann, gibt es Schutzfaktoren, die die seelische Widerstandfähigkeit stärken. Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass bestimmte Fähigkeiten uns in die Lage versetzen, Krisen und ungewollte Veränderungen besser zu bewältigen und sogar gestärkt aus ihnen hervorzugehen. Diese Grundhaltungen und Handlungsfelder sind RESILIENZ fördernd. Hier ist insbesondere die Langzeitstudie unter Leitung von Emmy Werner zu nennen. Aufgrund ihrer über 40-jährigen Beobachtung von knapp 800 Menschen von Kindheit an, können wir heute sehr genau sagen, welche Fähigkeiten RESILIENZ fördernd sind. Im RESILIENZtraining werden diese Fähigkeiten gezielt trainiert. Im Krisenfall unterstützen sie dann bei der Bewältigung und verstärken sich gegenseitig.

 

Denn Krisen und Veränderungen bestimmen unser Leben: Bankenkrise, Globalisierung, Arbeitsverdichtung, Prozessoptimierung, virtuelle Teams, ständige Erreichbarkeit… Unsere Zeit ist sehr herausfordernd, für jeden von uns, Tag für Tag. Veränderungen wohin man schaut, alles ist in Bewegung, besonders auch im Arbeitsalltag: Unternehmen fusionieren, strukturieren um, organisieren sich neu. Im Beruf sind wir ständig mit neuen Ideen und Menschen konfrontiert und kaum jemand bleibt mehr sein gesamtes Berufsleben in einem Unternehmen oder auf einem Arbeitsplatz – alles bewegt sich immer schneller. Wir werden mit Informationen überflutet, sind rund um die Uhr online und die inneren und äußeren Ansprüche steigen und steigen.

 

Leider steigt auch die Anzahl der Fehltage aufgrund von Überlastung und den damit verbundenen psychischen Problemen seit Jahren an. Die oft versteckten Folgekosten belasten die deutsche Wirtschaft immens. Denn häufig sind Mitarbeiter, die ausbrennen, schon in den Wochen und Monaten vor ihrem Ausfall nicht mehr voll leistungsfähig. Burnout droht zur Volkskrankheit zu werden und macht auch vor jungen Menschen nicht halt.

 

Gleichzeitig ist RESILIENZ eine Kompetenz, zu der Unternehmen ihren Mitarbeitern auf denkbar einfache Art verhelfen können, denn alle Grundhaltungen und Handlungsfelder der RESILIENZschutzfaktoren sind erlernbar und können trainiert werden. Ziel dabei ist die Steigerung der individuellen Leistungsfähigkeit bei gleichzeitiger Erhöhung der Lebensqualität. RESILIENZtraining wirkt präventiv! Es schützt und stärkt die Ressourcen heute und baut sie für morgen noch weiter auf und aus.

 

RESILIENZ bedeutet Widerstandsfähigkeit. Und Widerstandsfähigkeit bedeutet Stärke. Stärke im Umgang mit Krisen und Veränderungen,  die jeden im Laufe seines Lebens treffen. Aus den Schutzfaktoren der RESILIENZ lässt sich ein ganzes Bündel von Maßnahmen ableiten, um die Widerstandsfähigkeit  zu stärken. Nutzen Sie diese Erkenntnisse, damit auch Sie und Ihr Unternehmen besser mit Veränderungen und Krisen umgehen können. Denn RESILIENZ ist auch die Fähigkeit eines Unternehmens zu nachhaltigem Erfolg, zu Wettbewerbsfähigkeit und zu Innovation.

 

Ein zukunftsfähiges Unternehmen ist resilient durch:

 

Resiliente, also starke Mitarbeiter, denn sie sind der Schlüssel zum Erfolg.

 

Eine RESILIENZ fördernde Unternehmenskultur.

 

Eine RESILIENZ fördernde Organisation der Unternehmensprozesse.

 

Das RESILIENZtraining der 7 Schutzfaktoren ist präventiv und wirkt auf vielen Ebenen. Starten Sie rechtzeitig und nicht erst, wenn Langzeiterkrankungen bereits die Leistungsfähigkeit Ihres Unternehmens bedrohen. Gern zeige ich Ihnen, wie RESILIENZtraining gewinnbringend eingesetzt wird.

Kontakt »

© JULIA STIER  RESILIENZ-AT-WORK |

IMPRESSUM