ENTDECKEN SIE IHR EIGENES

RESILIENZprofil

Jeder Mensch nutzt im Laufe seines Lebens verschiedene Strategien, um Veränderungen und Krisen zu meistern. Meist werden diese Strategien unbewusst und eher zufällig eingesetzt. Im RESILIENZtraining werden diese Anteile, anhand der  7 Schutzfaktoren der RESILIENZ, bewusst gemacht. Die Teilnehmer erkennen ihren Status Quo „vor Training“ und erhalten ihr erstes RESILIENZprofil.  Dieses „sich selbst bewusst werden“ hat bereits einen positiven Effekt auf die persönliche RESILIENZ. Im Laufe des Trainings erkennen die Teilnehmer zudem, welche der 7 Schutzfaktoren sie für ihre Zukunft ausbauen und stärken sollten, um auf die volle Kraft der RESILIENZ-Schutzfaktoren Zugriff zu haben. Während der praktischen Übungen werden die einzelnen Schutzfaktoren dann gezielt trainiert. So entsteht am Ende des Trainings ihr neues, bewusst gestärktes RESILIENZprofil.

 

Hier wird sichtbar, welche der 7 Schutzfaktoren bereits jetzt stark gemacht wurden und welche ggf. weiter trainiert werden sollten.

 

RESILIENZ ist ein Prozess und deshalb ist das RESILIENZprofil eines Menschen niemals statisch. Es verändert sich im Laufe der Zeit, je nachdem wie viel Aufmerksamkeit den verschiedenen Schutzfaktoren gewidmet wird. Wichtig für die Steigerung der Widerstandskraft ist es, sich dieses Prozesses bewusst zu sein und in guten Zeiten Ressourcen zu bilden.

 

Durch das RESILIENZprofil kann am Anfang des Trainings in kurzer Zeit überprüft werden, wie es im Augenblick um die eigene RESILIENZ bestellt ist, um sie anschließend im Training effektiv zu stärken. Das neue RESILIENZprofil am Ende des Trainings zeigt dann deutlich den individuellen Fortschritt, auf den die Teilnehmer zu Recht stolz sind, und stellt somit eine willkommene, sich selbst verstärkende  Erfolgskontrolle dar.

 

Kontakt »

© JULIA STIER  RESILIENZ-AT-WORK |

IMPRESSUM