STARKE MITARBEITER - STARKES UNTERNEHMEN

RESILIENZ-AT-WORK

Die Anforderungen an den Einzelnen sind in den letzten Jahren massiv gestiegen. Arbeitsverdichtung, Umstrukturierungen, ständige Erreichbarkeit, immer kürzere Reaktionszeiten; dies sind nur einige der Anforderungen, die unseren Arbeitsalltag bestimmen. Und auch im persönlichen Umfeld müssen wir heute in allen Bereichen glänzen, indem wir eine glückliche Partnerschaft leben und perfekte Eltern, tolle Freunde und geschätzte Mitglieder der Gesellschaft sind. Vielen Menschen fällt es da schwer Schritt zu halten. Die Arbeitsunfähigkeitstage aufgrund von psychischer Überlastung erreichen immer neue Höchststände. Und oft fallen gerade die Leistungsträger eines Unternehmens plötzlich aus und fehlen dann über eine lange Zeit.

 

Aus dem DAK Gesundheitsreport 2014: die Fehltage durch psychische Erkrankungen in Hamburg sind in den letzten 13 Jahren um knapp 60 % gestiegen. Die Altersgruppe der 25-39-jährigen ist der traurige Rekordhalter.

 

Erkrankungen aufgrund psychischer Überlastung werden oft zu Langzeiterkrankungen mit sehr langer Rekonvaleszenz. Erschöpfungssyndrom oder auch Burnout sind teuer für Unternehmen und Gesundheitssystem! Kosten entstehen nicht erst, wenn die Mitarbeiter ausgefallen sind und sich arbeitsunfähig gemeldet haben. Denn die betroffenen Mitarbeiter sind häufig schon Wochen oder sogar Monate vor ihrem Ausfall nicht mehr voll leistungsfähig, mit allen Konsequenzen für die Wertschöpfungskette im Unternehmen. Mancher schleppt sich täglich zum Arbeitsplatz, um nicht negativ aufzufallen, obwohl er eigentlich nicht mehr kann. Immer öfter zieht der Körper dann die Notbremse mit einem kompletten Zusammenbruch, was meistens mit langen Fehlzeiten verbunden ist. Dann müssen Kollegen einspringen und können wiederum ihre eigenen Aufgaben nicht mehr wie gewohnt erfüllen. Nicht selten beeinträchtigt dies dann die Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen oder die Reaktionszeiten in der Kommunikation mit Kunden und Lieferanten. Das Risiko von Produktionsausfällen oder verlorenen Aufträgen steigt.

 

Und dass die Belegschaften der Unternehmen aufgrund des demographischen Wandels in den nächsten Jahren ein immer höheres Durchschnittsalter aufweisen werden, verschärft die Situation noch. Es drohen weniger Belastbarkeit, weniger Leistungsfähigkeit und weniger Flexibilität. Prävention ist daher besonders wichtig!

 

Es gibt also gute Gründe, warum Unternehmen ein vitales Interesse an der Widerstandsfähigkeit und Belastbarkeit ihrer Mitarbeiter haben.

 

Stärken Sie die Widerstandsfähigkeit und Belastbarkeit Ihrer Mitarbeiter und stärken Sie dadurch Ihr Unternehmen. Beugen Sie damit langen Ausfallzeiten und den dadurch entstehenden Kosten vor.

 

Eine gute Resilienz stärkt und stabilisiert ihre Mitarbeiter. Resilienz bedeutet Widerstandsfähigkeit - für Ihre Mitarbeiter und Ihr Unternehmen. Sie ist erlernbar und kann gezielt trainiert werden.

 

RESILIENZtraining ist in vielen Unternehmen der bisher fehlende Baustein im Gesundheitsmanagement. Das Training der sieben Resilienzschutzfaktoren ist präventiv und wirkt auf vielen Ebenen. Die sieben Schutzfaktoren stärken die Widerstandsfähigkeit ihrer Mitarbeiter durch ein ganzes Bündel von Fähigkeiten, damit Ihr Unternehmen den Anforderungen, Veränderungen und Krisen unserer Zeit besser begegnen kann. Steigern Sie Ihre Zukunftsfähigkeit mit starken Mitarbeitern auch in Zeiten von Burnout und demografischem Wandel. Starke Mitarbeiter – starkes Unternehmen!

 

RESILIENZ  - die Kompetenz für herausfordernde Zeiten.

 

Ich zeige Ihnen gern, wie Sie RESILIENZtraining gewinnbringend in Ihrem Unternehmen einsetzen können.

Kontakt »

© JULIA STIER  RESILIENZ-AT-WORK |

IMPRESSUM